Mein Caritas-Moment

Mitarbeiterin

Was ist in der Mandarine?

Mit einem 3-jährigen, stark entwicklungsverzögerten Jungen in meiner Gruppe spiele ich immer unser ganz besonderes Spiel: "Was ist in der Mandarine?"
Er gibt mir seine Mandarine, schaut mich mit großen Augen an und grinst total euphorisch. Ich schüttle die Mandarine wie ein Überraschungs-Ei - nichts zu hören, aber die Spannung steigt für den Jungen ins Unermessliche.
Dann mache ich ein Stück der Schale ab. Der Junge und ich blicken gemeinsam ins Innere und sagen total begeistert: "Wow!!!". Und dann sage ich: "Wow! Hast du ein Glück! Da ist eine ganze Mandarine für dich drin! Keine halbe, keine viertelte - Nein! Eine GANZE!" Und glücklich lacht mich der Junge an :-).

Mitarbeiterin (26 Jahre)