Mein Caritas-Moment

Sammlerin

Das darfst du nicht machen

In über 30 Jahre Caritas-Sammeln habe ich viel Negatives und sehr viel Positives erlebt und erfahren. Über Negatives - da muss man hinwegschauen. Es gab auch welche, die von vornherein schon gesagt haben: "Da geb ich nichts her". Da gehe ich auch nicht mehr hin. Die Leute muss man halt nehmen, wie sie sind. Bei den meisten werde ich freundlich erwartet. Mit meiner langen Erfahrung weiß man schon, wie man empfangen wird.

An ein Erlebnis denke ich oft zurück:

Vor zirka zwei Jahren kam ich zu einer Frau (90 Jahre) und sagte zu ihr: "Jetzt bekommen wir wieder einen neuen Pfarrer, da möchte ich das Caritas-Sammeln aufgeben!" Da sagte sie zu mir: "Das darfst du dem Pfarrer nicht antun, da muss er sich ja wieder nach einem anderen umschauen. Es ist nicht so einfach, gleich wieder einen zu finden." Jetzt mach ich halt wieder so weiter, es ist ja auch schön, wenn man zu den Leuten kommt. Da gibt’s auch manchmal was zu lachen oder man erfährt was Neues. Wenn es die Gesundheit erlaubt, gehe ich noch einige Jahre sammeln.

Sammlerin (71 Jahre)