Herzenswünsche - wie soll die Aktion ablaufen?

Eröffnungsaktion

Die Aktion Herzenswünsche beginnt am 10. Januar 2018 um 11:00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Hauskapelle der Caritaszentrale. Caritasdirektor Franz Mattes wird die XXL-Spendenbox mit einem Segen auf ihre Reise durch die Diözese schicken.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Zentrale, die diesen Gottesdienst mitfeiern, können als erste ihre Herzenswünsche in die Spendenbox werfen. Danach wird die Herzenswunsch-Büchse jeweils eine Woche lang in einer der 37 Caritas-Einrichtungen im Bistum stehen.

Wie endet das Projekt?

Nach 37 Wochen kehrt die Herzenswunsch-Dose zurück nach Eichstätt. Zum Jubiläumsabschluss am 28. September 2018 im Eichstätter Dom bringen wir sie in einem Pontifikalgottesdienst vor den Altar und legen sie in die Hand Gottes.

Wer kann mitmachen?

Die XXL-Spendenbüchse macht in unseren Einrichtungen jeweils für eine Woche Station. Dann sind die Menschen - ob betreute Personen, Mitarbeitende oder Besucher - eingeladen, ihren Herzenswunsch aufzuschreiben und in einem verschlossenen Kuvert in die XXL-Spendendose zu werfen.

 

Wie kann ich meine Wünsche äußern?

Karten und Briefumschläge liegen vor Ort aus. Auf die Karten können Sie Ihren Herzenswunsch notieren und in dem Briefumschlag versiegeln. Die Tonne ist verschweißt und lässt sich nicht öffnen. Symbolisch wurde sie zusätzlich mit einer Plombe versehen.

Was geschieht mit meinen Wünschen?

Niemand außer Ihnen wird den Wunsch kennen. Weder der Briefumschlag noch die XXL-Spendendose wird wieder geöffnet. Ihre Wünsche bleiben Ihr Geheimnis. Nach dem Jubiläumsjahr wird die XXL-Spendendose einen repräsentativen Platz in der Caritas-Zentrale bekommen und an das 100-jährige Jubiläum erinnern.

 

Wo sind die Standorte der XXL-Herzenswunsch-Sammeldose?

Die Herzenswunsch-Box beginnt seine Reise in Eichstätt und wird dann in Richtung Ingolstadt, Dietfurt, Neumarkt, Nürnberg, Hilpoltstein, Heilsbronn, Herrieden, Weißenburg und Wemding zurück nach Eichstätt kehren.

 Herzenswünsche_Route

 

Die konkreten Standorte mit Kalenderwoche entnehmen Sie unserem Routenplan.  

Zum Routenplan

Welche Aktionen finden statt?

Die Einrichtungen sind eingeladen, ihre Herzenswunschwoche besonders zu gestalten. Vorstellbar sind beispielsweise Begrüßungs- oder Abschlussaktionen. Wie auch immer Sie die Herzenswunsch-Aktion in den Alltag Ihrer Einrichtung einbinden: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Eine Woche lang Thema sein

In jedem Fall sollen die "Herzenswünsche" mindestens eine Woche lang Thema sein. Betreute Personen brauchen vielleicht Anleitung und Unterstützung beim Ausfüllen ihres persönlichen Wunsches.

 

Wo platziere ich die XXL-Herzenswunsch-Spendendose und Materialien?

Wichtig ist es, die XXL-Spendenbüchse prominent zu plazieren. Der günstigste Standort ist in der Regel der Eingangsbereich, um Mitarbeitenden, Besuchern und betreuten Personen jederzeit die Teilnahme zu ermöglichen.

Für die Materialien - Karten, Briefumschläge, Stifte - gibt es Metallständer. Die Auflagefläche der XXL-Spendendose ist groß genug, um diese Materialien darauf zu platzieren und noch eine kleine Schreibfläche zu bieten. Der Bereich mit dem Einwurfschlitz sollte freibleiben. Für die Materialien kann auch neben der Spendendose ein Stehtisch platziert werden. Dieser wird aber nicht mitgeliefert.

Bilder der Aktion? – Dokumentation?

Machen Sie Bilder von Ihrer Herzenswunschwoche und senden Sie eine Auswahl davon per Mail an das Referat Öffentlichkeitsarbeit (andrea.schoedl@caritas-eichstaett.de).

Bilder für das Internet

Wir möchten nämlich die Route der XXL-Spendendose auf unserer Jubiläumsseite im Internet medial begleiten. Bitte achten Sie deshalb darauf, dass die abgebildeten Personen mit einer Veröffentlichung im Internet und in den Printmedien einverstanden sind.

Pressetermin

Haben Sie Kontakt zur Lokalpresse? Dann laden Sie diese zu ausgewählten Aktionen ein.

Wie kommt die Spendendose von einem Ort zum anderen?

Die Route wurde so zusammengestellt, dass der Transport zwischen den Einrichtungen verhältnismäßig kurz ist. Deshalb bitten wir die Einrichtungen sich wegen des Übergabetermins abzusprechen. Idealerweise findet die Übergabe am Anfang der Woche statt.

Wie groß ist die XXL-Herzenswunsch-Sammeldose?

Die XXL-Herzenswunsch-Sammeldose ist ca. 90 cm hoch, mit Henkel ca. 76 cm breit und hat einen Durchmesser von 60 cm. Die Büchse passt prinzipell in einen geräumigen PKW (Kombi).

Bevor die XXL-Herzenswunsch-Sammeldose durch die Metallwerkstatt der Caritas Wohn- und Werkstätten umgestaltet und danach professionell lackiert wurde, war sie ein 210-Liter-Fass.

 

Wie soll ich die Dose transportieren?

Um Transportschäden zu vermeiden, sollte die XXL-Spendendose fest in Luftpolsterfolie eingewickelt werden. Diese wird mitgeliefert.

Der Henkel ist - falls notwendig - für den Transport abschraubbar.

Ein Hilfsmittel für den Transport wird mitgeliefert. Es ist nicht möglich, einen Teil der Briefe zu entfernen, denn die XXL-Büchse ist verschweißt und lässt sich nicht mehr öffnen.

Am Boden der Spendendose befinden sich Möbelgleiter, die die Böden schonen und ein Kippeln verhindern sollen. Bitte beim Transport auf die drei kleinen Gleiter achten.

Ein Materialkoffer mit Herzenswunsch-Karten und Briefumschlägen, Metallzettelbox und Briefkuvert-Ständer begleitet die XXL-Spendendose auf ihrem Weg. An alle Einrichtungen wurden zudem im Vorfeld Kuverts und Karten verschickt.

Gibt es Ersatzbehälter für Außenstellen?

Für Außenstellen, die nicht als Standort für die XXL-Spendendose vorgesehen sind, gibt es ersatzweise eine kleinere Büchse (Durchmesser: 38 cm, Höhe: 50 cm). Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an das Referat Öffentlichkeitsarbeit.

Bitte entleeren Sie diesen Ersatzbehälter am Ende ihrer Aktionswoche in die XXL-Herzenswunschdose. Dafür müssen Sie die Versiegelung, die durch Kabelbinder vorgenommen wurde, lösen. Pflegen Sie einen sorgsamen Umgang mit den Ihnen anvertrauten Briefen, damit die Geheimnisse gewahrt bleiben.

Geben Sie die Ersatzbehälter bitte nach Ihrer Aktionswoche an die Caritas-Zentrale nach Eichstätt zurück. Bevor der Ersatzbehälter an einer anderen Stelle wieder zum Einsatz kommt, soll er mit Kabelbinder für den Aktionszeitraum wieder versiegelt werden.

 

Bei Fragen, Materialnachschub oder Anregungen kontaktieren Sie uns

Caritasverband für die Diözese Eichstätt e.V.
Residenzplatz 14
85072 Eichstätt

Ansprechpartner:
 
Dr. Andrea Schödl (Montag, Mittwoch und Donnerstag)
08421-50-905
Andrea.schoedl@caritas-eichstaett.de

Karl Ferstl
08421-50-915
karl.ferstl@caritas-eichstaett.de

Wer hat die Herzenswunschdose gemacht?

Unsere Wunsch-Sammeldose ist ein Einzelstück.

Die Schlosserei der Caritas Werkstätten Ingolstadt hat ein neues 210-Liter-Ölfass zu unserer XXL-Herzenswunsch-Sammeldose umgearbeitet. Es bekam einen Henkel und eine Verschlussstange sowie einen Schlitz im Deckel. Die Idee zur Dose stammte vom Projektteam des Jubiläumsjahrs. Das Vorbild war eine handelsübliche Spendenbüchse, wie sie auch heute noch verwendet wird.

 Spendendose  Blechtonne mit Henkel

Nach der Umgestaltung durch die Caritas Wohn- und Werkstätten ließen wir unsere XXL-Herzenswunsch-Sammeldose noch professionell lackieren und bekleben.

Blechtonne mit Henkel XXL-Spendendose

Zum Schluss sollten auch die Details stimmen.

Die  XXL-Herzenswunsch-Sammeldose ist am Deckel verschweißt, kann also nicht geöffnet werden.
Dennoch sollte ein Accessoir nicht fehlen: die traditionelle Plombe.

Plombe  Brief und Kuverte für Herzenswünsche

Die Vorlagen für unsere Herzenswunschbriefe sind stilvoll gestaltet. Im DINA7 Kuvert werden sie in die  XXL-Herzenswunsch-Sammeldose geworfen.